Performance di Paolo Dolzan e Roberta Galbani: „Wir sind alle Fütter von Machinen“